SKIDURCHQUERUNGEN


- Hochtirol

HOCHTIROL

 

Termine:  

5. - 11. April 2017

21. - 27. April 2017

 

Anspruchsvolle Ski-Hochgebirgs-Durchquerung in den Ostalpen, welche von Kasern in Südtirol durch die faszinierende Gipfel- und Gletscherlandschaft des Venedigergebietes zum Großglockner, dem höchsten Berg Österreichs, führt. Höhendifferenz 18.480 m · Distanz ca. 140 km


1. Tag

Treffpunkt in Kals am Großglockner um 13.00 Uhr. Gemeinsame Anreise mit dem Taxi nach Kasern im Südtiroler Ahrntal.


2. Tag

Start in Kasern - Heiliggeist und Aufstieg durch das Windtal auf das Umbaltörl. Anstieg zum Reggentörl (3.056 m) und Abfahrt zur Essener-Rostocker-Hütte.

Gehzeit ca. 7 Std; Aufstieg 1.720 Hm, Abfahrt 1.160 Hm.


3. Tag

Von der Essener-Rostocker-Hütte über das Maurerkees auf den Großen Geiger (3.360 m). Abfahrt vorbei am Großen Happ zur Johannishütte.

Gehzeit ca. 6 Std; Aufstieg 1.152 Hm, Abfahrt 1.239 Hm.


4. Tag

Von der Johannishütte zum Defreggerhaus und über das Rainertörl auf den Großvenediger (3.667 m). Abfahrt über das Schlatenkees vorbei an der Neuen Prager Hütte und vorbei an der Alten Prager Hütte ins Gschlösstal zum Matreier Tauernhaus.

Gehzeit ca. 8 Std; Aufstieg 1.553 Hm, Abfahrt 2.162 Hm.


5. Tag

Vom Tauernhaus in die Sillingscharte und in die Granatspitzscharte. Aufstieg auf den Stubacher Sonnblick (3.088 m) und Abfahrt zum Alpinzentrum Rudolfshütte.

Gehzeit ca. 8 Std; Aufstieg 1.925 Hm, Abfahrt 1.121 Hm.


6. Tag

Je nach den Verhältnissen - Aufstieg zur Oberen Ödenwinkelscharte und in die Schneewinkelscharte (3.412 m). Überquerung der Romariswand und Abfahrt zur Stüdlhütte. Oder Aufstieg zum Kalser Tauern, Abfahrt ins Dorfertal – mit dem Taxi zum Lucknerhaus und anschließender Hüttenzustieg auf die Stüdlhütte.

Gehzeit ca. 8 Std;


7. Tag

Auf den Großglockner (3.798 m) und Abfahrt über das Ködnitzkees zum Lucknerhaus und weiter nach Kals am Großglockner zu den Autos.

Gehzeit ca. 4 Std; Aufstieg 997 Hm, Abfahrt 1.880 Hm.



ANFORDERUNGEN:

  • Trittsicherheit in alpinem Gelände, Schwindelfreiheit
  • Sehr gute Kondition für Tagesetappen von bis zu 8 Stunden und 2.000 Hm
  • Sicheres Schifahren in allen Schneearten in teils sehr steilem Gelände
  • Erfahrung im Gehen mit Steigeisen

LEISTUNG:

  • Führung durch staatlich geprüfte(n) Berg- und Schiführer(in)
  • Leihausrüstung – Gurt, Steigeisen
  • Hüttenreservierungen
  • Organisation vor Ort

TEILNEHMER:

1 - 4 Pers pro Bergführer

PREIS:

4 Pers.: 690,-

3 Pers.: 850,-

2 Pers.: 1.180,-

1 Pers.: 2.160,-

zzgl. eigene Spesen und 

Spesen des Bergführers / der Bergführerin